Newsletter August

vom Filmhaus Babelsberg

Liebe Freund_innen des Filmhaus Babelsberg,

Die Werkstätten des Filmhaus Babelsberg öffnen ihre Pforten.

Für Freunde des Dokumentarfilms haben wir einen Leckerbissen im Angebot und noch sechs Tage Zeit den Vorteilspreis zu nutzen, das DOK.lab Babelsberg.

Auch die Serienschreiber kommen in Potsdam nicht zu kurz. Das zweite Game of Thrones wird gesucht, und wir helfen dabei es zu entwickeln, das SERIEN.lab Babelsberg.

Schauspieler aufgepasst! Im Januar hat das Filmhaus ein Angebot, das seinesgleichen sucht. 30 Tage professionelles Schauspieltraining sogar mit Möglichkeit zur Förderung durch die Arbeitsagentur, das CAMERA-ACTING.lab in Babelsberg.

Doch auch für Interessierte der Themen Editing, Regieassistenz, Produktionsleitung und Fiction Producing ist gesorgt. Die Lehrgänge im Filmhaus Babelsberg.



ab 9./10 September 2017: DOK.lab

Das DOK.lab ist eine Autor_innenwerkstatt zur Entwicklung non-fiktionaler Stoffe. Es bietet angehenden Dokumentarfilmer_innen und solchen mit ersten Erfahrungen Gelegenheit, ihr aktuelles Projekt unter der Anleitung von Stanisław Mucha voranzutreiben und abhängig vom Produktionsstadium auf die nächste Stufe zu heben. https://www.filmhausbabelsberg.de/lehrgaenge/dok-lab/


ab 8. Januar 2018: CAMERA ACTING.lab

Das CAMERA ACTING.lab ist ein 30 tägiger, speziell auf professionelle Schauspieler_innen ausgerichteter, hochintensiver Workshop. Die Dozent_innen vermitteln Schaupielmethoden wie Meisner-Technik, zur Findung authentischer Szenenkonstellationen vor der Kamera. Die Teilnehmer_innen bekommen durch den Workshop einen Impuls für eine Karriere im Film- und Fernsehgeschäft und neues Material für ihr Demo Reel.(Der Lehrgang ist durch die Arbeitsagentur förderbar.) https://www.filmhausbabelsberg.de/lehrgaenge/camera-acting/


ab 29./30. September 2017: SERIEN.lab

Das SERIEN.lab ist eine Autor_innenwerkstatt für qualitätsvolle, fiktionale Serien. Die Teilnehmer_innen haben einerseits die Möglichkeit, ihr eigenes Serienprojekt im SERIEN.lab voranzutreiben und zu einem marktfähigen Konzept auszuarbeiten. Zusätzlich bekommen sie die Gelegenheit, das Handwerkszeug kennenzulernen und gemeinsam mit anderen Autor_innen in einem Writer’s Room das konkrete Arbeiten an einer Serie kennen zu lernen. Das SERIEN.lab wird von Oliver Schütte und Heiko Martens geleitet und startet mit seiner zweiten Staffel im September 2017.
https://www.filmhausbabelsberg.de/lehrgaenge/serien-lab/


ab 9. Oktober 2017: CUTTER_IN FILM UND TV

Gemeinsam mit Expert_innen der Branche haben wir eine Qualifizierungsmaßnahme entwickelt, die gezielt und praxisorientiert Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Tätigkeit als Cutter_in vermittelt. Neben den theoretischen Grundlagen stehen handwerkliche, technische und gestalterische Fähigkeiten im Vordergrund dieser Weiterbildung. Ziel ist es, Bild- und Tonmaterial im Hinblick auf technische Qualität, filmische Gestaltung, Dramaturgie, Timing und Dynamik, Senderziel, Zielgruppe und zeitliche Umsetzung einzuschätzen, zu bewerten und zu erarbeiten.
(Der Lehrgang ist durch die Arbeitsagentur förderbar.)
https://www.filmhausbabelsberg.de/lehrgaenge/editor/


ab 6. November 2017: REGIEASSISTENT_IN (IHK)

Die Erste Regieassistenz ist der engste Mitarbeiter der Regie. Sie steht der Regie zur Seite und vertritt sie gegebenenfalls. Sie unterstützt die Regie bei der Umsetzung ihrer gestalterischen Konzeptionen. […] Die Regieassistenz koordiniert die Vorbereitung der Dreharbeiten für alle Gewerke und den Ablauf der Dreharbeiten.
Dieser Lehrgang dient auch als Vorbereitungskurs zur Fortbildungsprüfung zum_zur Regieassistent_in vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).
(Der Lehrgang ist durch die Arbeitsagentur förderbar.)
https://www.filmhausbabelsberg.de/lehrgaenge/regieassistent/


ab 4. Dezember 2017: PRODUKTIONSLEITER_IN (IHK)

Die Tätigkeit des Produktionsleiters erstreckt sich auf sämtliche audiovisuellen Produktionsvorhaben in den Bereichen Kinofilm, Fernsehen, Industrie- und Werbefilm sowie Dokumentar- und Lehrfilm. Der Produktionsleiter führt ein Produktionsvorhaben in wirtschaftlicher und organisatorischer Verantwortung durch. Zuständig für Arbeitsplanung und Produktionsdurchführung trifft er alle Entscheidungen im Hinblick auf ein optimales Endprodukt, jedoch unter Einhaltung ökonomischer, ökologischer und juristischer Grenzen.
Dieser Lehrgang dient auch als Vorbereitungskurs zur Fortbildungsprüfung zum_zur Produktionsleiter_in vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).
(Der Lehrgang ist durch die Arbeitsagentur förderbar.)
https://www.filmhausbabelsberg.de/lehrgaenge/produktionsleiter/


ab 4. Dezember 2017: FICTION PRODUCER_IN (IHK)

Das Berufsbild des Fiction Producers hat in der deutschsprachigen Medienbranche viele Gesichter und variiert je nach Format, Firma und Sparte. Allgemein nimmt der Fiction Producer eigenständig und eigenverantwortlich organisatorische Aufgaben während der Planungs-, Finanzierungs- und Umsetzungsphase einer Film- oder TV-Produktion wahr. Für das Berufsbild des Fiction Producers sind kaufmännisches und dramaturgisches Know-How, Kenntnisse im Arbeits- und Medienrecht sowie eine weitreichende Kenntnis der Medienlandschaft unerlässlich.
Dieser Lehrgang dient auch als Vorbereitungskurs zur Fortbildungsprüfung zum_zur Produktionsleiter_in vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).
(Der Lehrgang ist durch die Arbeitsagentur förderbar.)
https://www.filmhausbabelsberg.de/lehrgaenge/fiction-producer/



Wir freuen uns über euer Interesse.
Viele Grüße vom Team des Filmhaus Babelsberg!

https://www.filmhausbabelsberg.de

https://www.facebook.com/filmhausbabelsberg/

WEITEREMPFEHLEN