Umweltfreundliche Filmproduktion - Action bitte!

Seminar mit Korina Gutsche

Umweltfreundliche Filmproduktion

Seminar mit Korina Gutsche

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer_innen, ihre Filme umweltfreundlich zu produzieren.

INHALT DES SEMINARS

Die Teilnehmer_innen erhalten ein Grundverständnis dafür, was es heißt, Umweltaspekte bei einer Filmproduktion einzusetzen. Sie erfahren, welche Maßnahmen machbar und sinnvoll sind, welchen Einfluss diese auf die Kalkulation eines Filmes haben, was die Herausforderungen bei der praktischen Umsetzung am Set sind und welche Filmrechner für die Bilanzierung verfügbar sind.

Mehr als 5.000 Drehtage allein in der Medienregion Berlin und Brandenburg stehen für Kreativität, Kompetenz und Wirtschaftswachstum. Währenddessen verursacht die bisherige Produktionsweise einen enormen ökologischen Fußabdruck. Jedes Filmvorhaben ist ein Unikat und entsprechend differenziert der umweltverträgliche Handlungsbedarf.

Tag 1/Theorie
  • Warum beschäftigt uns das Thema klimaneutrale Filmproduktion?
  • Was heißt grün drehen?
  • Welche gesetzlichen Vorgaben, Standards und Erfahrungen gibt es in Deutschland und im Ausland?
  • Welche ökologischen Belange sind zu berücksichtigen?
  • Wer bietet welche Informationen?
  • Welche Maßnahmen sind effektiv?
  • Was sind die Hauptemissionquellen für CO2 beim Film?
  • Wo finde ich Serviceanbieter_innen für meine Produktion?
  • Welche Umwelttechnologien sind verfügbar?
  • Was bedeutet es, klimaneutral zu drehen?
  • Welchen Mehrwert bringt eine CO2-Bilanzrechner?
  • Wer gibt finanzielle Unterstützung?
  • Was bedeutet das für meine Kalkulation/Budgetplanung und Filmfinanzierung?
  • Welche PR-Kampagne ist sinnvoll?

Tag 2/ Best Practice und Auswertungsgespräch
Die möglichen Maßnahmen zur Reduktion der CO2-Emissionen eines Filmes sind verschieden; je nach Genre, Drehregion, Drehzeitraum, Story, Cast/Drehteamgröße. Die Teilnehmer_innen entwickeln anhand verschiedener Filme (Genre, Größe, Jahreszeit, Dauer) und planen die Umsetzung unter Klimaschutzaspekten.

  • grünes Ziel festlegen
  • Hauptemissionsquellen abschätzen
  • Maßnahmenkatalog zur Reduktion von CO2
  • grüne Servicefirmen ermitteln
  • Kostenrelevanz abschätzen
  • PR-Optionen darstellen
  • CO2-Bilanzierung/ Ausgleichsprojekt
  • Präsentation
  • Auswertungsgespräch

ZIEL DES SEMINARS

Die Teilnehmer_innen erlangen Basiswissen darüber, was es heißt, auf Nachhaltigkeit bei der Filmproduktion zu achten. Vermittlung konkreter Handlungsempfehlungen für verschiedene Filmphasen und Genres stehen im Mittelpunkt. Die Teilnehmer_innen werden in die Lage versetzt, CO2-Konzepte zu entwickeln und selbst eine CO2-Bilanzierung anzufertigen.

Zielgruppe für das zweitägige Seminar: Production Designer, Produktionsleiter_innen und Herstellungsleiter_innen, Aufnahmeleiter_innen.

ZUR DOZENTIN

Korina Gutsche ist seit 2011 freie Autorin für Wildlife und Productionmanagerin Sustainability (IHK-Produktionsleiterin Film/TV) in der Medienregion Berlin-Brandenburg. Die Diplom-Ingenieurin für Umwelttechnologie verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung als Projektleiterin, Kommunikationsreferentin, Social Entrepreneurin und Initiatorin/Beraterin für national als auch international ausgezeichnete Umweltschutzprojekte und Filmfestivals. Sie produziert klimaneutrale Kurzfilme, leitet Workshops für Jugendliche mit dem Fokus Nachhaltigkeit, war Jurymitglied bei Jugendvision/Ökofilmtour 2015, Green Me 2015, Cine Mare Filmfestival 2016, gibt Bestpractice Fachseminare zur umweltfreundlichen Filmproduktion, u.a. ‚Bevor die Grüne Klappe fällt‘ für das Medienboard, die isff Berlin, bei Naturfilmfestivals, die Produzentenallianz, und vertritt das Land Brandenburg bei der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW).

TERMINE

  • Das Seminar findet am 02/03. Dezember 2017 statt.

  • Zeit: 10:00 – 17:30 Uhr

  • Kosten: 240 Euro (bis zwei Wochen vor Kursbeginn 190 Euro)

Hier buchen


KOSTEN UND FÖRDERUNG

http://www.bildungspraemie.info

QUALITÄTSSICHERUNG

Wir als Träger sind durch die APV Zertifizierungs GmbH, einer von der Bundesagentur für Arbeit als fachkundig anerkannten Stelle, nach der AZAV zertifiziert.

Noch Fragen?

Sollten Sie Interesse am Lehrgang oder Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0331 / 28 129 440 oder per E-Mail unter info@filmhausbabelsberg.de. Sie können sich auch unverbindlich für einen oder mehrere der Lehrgänge über unser Kontaktformular anmelden. Schicken Sie es uns einfach ausgefüllt zu.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre eMail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

WEITEREMPFEHLEN