Newsletter Februar

vom Filmhaus Babelsberg

Liebe Freund_innen des Filmhaus Babelsberg,

habt ihr eine Idee zu einem Drehbuch? Und wollt ihr sie unter professioneller Anleitung entwickeln und umsetzen? Dann haben wir das passende Angebot für euch: das STOFF.lab, unsere Autor_innenwerkstatt für fiktionale Filmprojekte. Hier lernt ihr unter professioneller Begleitung, fiktionale Stoffe zu entwickeln. Der Lehrgang richtet sich gleichermaßen an Autor_innen, Journalist_innen, Produzent_innen, Redakteur_innen, Schauspieler_innen und andere Filmschaffende sowie an Autodidakt_innen, die eine spannende Geschichte in Drehbuchform niederschreiben wollen. Dramaturgische Vorkenntnisse sind wünschenswert, jedoch keine Bedingung. Der Lehrgang beginnt im Mai 2018.

12. Mai 2018 bis 20. Januar 2019: STOFF.lab
mit Sabine Pochhammer und Gunther Eschke

Das STOFF.lab ist eine Autor_innenwerkstatt für fiktionale Filmprojekte, die angehenden Drehbuchautor_innen Gelegenheit bietet, ihren aktuellen Filmstoff unter professioneller Anleitung voranzutreiben und auf die nächst höhere inhaltliche und qualitative Stufe zu heben. Das STOFF.lab wird von Gunther Eschke und Sabine Pochhammer, zwei erfolgreichen Autoren im Film und Fernsehen, geleitet.

https://www.filmhausbabelsberg.de/lehrgaenge/stoff-lab/


Wir haben auch wieder neue Seminare für euch:


10. und 11. März 2018: LICHTGESTALTUNG FÜR FILM- UND VIDEOPROJEKTE
mit Sebastian Edschmid

“Ohne Ton geht schon, ohne Licht geht nicht!” Eine Faustregel, über die sich sicher streiten lässt. Aber wie setzt man richtig und effizient Licht? Und: Wie kann ich trotz eines kleinen Budgets eine künstlerisch hochwertige Ausleuchtung meiner Projekte erzielen? Das zeigt Sebastian Edschmid in diesem Seminar.

https://www.filmseminare.de/lichtsetzen


10. und 11. März 2018: INTERVIEWS IM DOKUMENTARFILM
mit Loretta Walz

Das Führen eines erfolgreichen Interviews bedarf einer ausgezeichneten Vorbereitung sowie Recherche, eines guten und empathischen Gespürs für das Gegenüber und überdurchschnittlich intelligenter Fragen. Wer also lernen möchte, wie man nicht nur die erfolgreichsten Interviews seines Lebens führt, sondern auch, was alles zu berüchtigsten ist und dahinter steht, sollte dieses Seminar mit Loretta Walz nicht verpassen.

https://www.filmhausbabelsberg.de/2017/09/interviews-im-dokumentarfilm/


14. April 2018: VFX SECRETS
mit Olaf Skrzipczyk

Eine Filmproduktion besteht aus vielen kleinen Puzzlestücken, welche sich am Ende zu einem Gesamtbild zusammenfügen. Überdurchschnittlich wichtig ist hierbei die Kommunikation zwischen den verschiedenen Gewerken, dass jede_r die für sich ausschlaggebenden Infos erhält und anhand dieser nicht nur optimale Entscheidungen für das Department treffen kann, sondern auch qualitativ das Hochwertigste rausholt. Olaf Skrzipczyk bietet in diesem Seminar die Möglichkeit, ein besseres Verständnis für die Arbeits-Inhalte und -Abläufe eines VFX-Artists zu entwickeln, sodass am Ende eine möglichst reibungslose Zusammenarbeit von allen Seiten möglich wird.

https://www.filmhausbabelsberg.de/2017/06/vfx-secrets/


14. und 15. April 2018: DOKUMENTARFILMPRODUKTION
mit Matthias Hoferichter

Neben den viel geliebten Spielfilmen gibt es natürlich eine Vielzahl von preisgekrönten dokumentarischen Filmerzeugnissen. Den Teilnehmer_innen wird während des Seminars ein Einblick in alle essentiellen und zu berücksichtigenden Aspekte eines Dokumentarfilmdrehs gegeben, damit sie ihre künftigen Projekte erfolgreich umsetzen können.

https://www.filmseminare.de/dokumentarfilmproduktion/


21. und 22. April 2018: DREHBUCH
mit Bartosz Werner und Christian Mertens

Ohne Drehbuch kein Film. Aber was sind die wirklich wichtigen Aspekte, welche darin berücksichtigt werden müssen? Oft übersieht man Dinge, und darunter leidet am Ende die Story. Christian Mertens und Bartosz Werner haben mit „So bekommen Sie Ihr Drehbuch in den Griff“ ein Kompendium geschaffen, welches genau diese Aspekte aufgreift. Dies wird während des Seminars veranschaulicht und visualisiert.

https://www.filmhausbabelsberg.de/2017/04/drehbuch/


21. und 22. April 2018: GRUNDLAGEN DER BILDGESTALTUNG
mit Sebastian Edschmid

Beim Film spielt die Bildgestaltung eine zentrale Rolle, damit alles „gut aussieht“. Im Seminar wird beantwortet, was ein gutes Bild ausmacht, welche Kameraeinstellung welche Wirkung erzielt, wie man eine Geschichte in einzelnen Bildern erzählt, warum es wichtig ist Blickachsen zu berücksichtigen, welche Perspektive die Passende ist, und wie sich Szenen mit Blick auf den Schnitt inszenieren lassen.

https://www.filmseminare.de/bildgestaltung


26. und 27. Mai 2018: DSLR-WORKSHOP
mit Christian Klimke und Torsten Schimmer

Wer kleine (oder auch größere) Filme drehen möchte, braucht heute weder eine Super 8 noch eine Panavision, um dies zu bewerkstelligen. Mittlerweile reicht dafür eine ordentliche DSLR-Kamera aus, welche es Video-Künstlern, professionellen Filmemachern oder auch Hobbyfilmern in Kombination mit Plattformen wie YouTube und Vimeo ermöglicht, ihre eigenen Projekte einfach und schnell sowohl zu realisieren als auch zu veröffentlichen. Wer also Lust hat, sich von zwei Profis zeigen zu lassen, wie man zum besten Endergebnis kommt, ist in diesem Seminar genau richtig.

https://www.filmseminare.de/dslr-workshop


26. und 27. Mai 2018: UMWELTFREUNDLICHE FILMPRODUKTION – ACTION BITTE!
mit Korina Gutsche

So toll es ist, Filme zu machen – während einer Produktion fallen nicht nur viele Abfälle, sondern auch CO2-Emissionen an. Da uns unsere Erde ja doch mehr als wichtig ist, Umweltbewusstsein schon immer ein wichtiges Thema war und aufgrund der momentanen Lage umso aktueller ist, bieten wir für alle Green-Film- Interessierten das ultimative Seminar, in welchem sie lernen können, wie man bewusst und umweltschonend seine Projekte umsetzen kann.

https://www.filmhausbabelsberg.de/2017/06/umweltfreundliche-filmproduktion/



Antworten auf häufige Fragen z.B. zu Ort, Uhrzeiten, Unterkunft, Anmeldung, öffentlicher Förderung z.B. mit den Prämiengutscheinen der Bildungsprämie (durch die bei Vorliegen der Voraussetzungen 50 Prozent des Teilnehmerbeitrags übernommen werden) u.v.a.m. finden sich unter  https://www.filmseminare.de/babelsberg/faq/ – die dort niedergelegten Regelungen sind gleichzeitig auch unsere Vertragsbedingungen. Eine vollständige, laufend aktualisierte Übersicht des breiten Programms nicht nur in Potsdam, sondern auch unseres Partners in München findet sich unter www.filmseminare.de.


Wir freuen uns über euer Interesse.
Viele Grüße vom Team des Filmhaus Babelsberg!

Filmhaus Babelsberg gGmbH
Geschäftsführer: Andreas Westphal
August-Bebel-Str. 26-53
Haus 4
Postfach 51
14482 Potsdam
Tel. 0331-28129440
Fax 0331-28129441
Amtsgericht Potsdam HRB 26347 P
seminare@filmhausbabelsberg.de

https://www.filmhausbabelsberg.de

https://www.facebook.com/filmhausbabelsberg/

Um sich vom Newsletter abzumelden oder die Abonnements zu verwalten, bitte hier klicken: To manage your subscriptions or unsubscribe from this newsletter, please click: Pour gérer vos abonnements ou pour vous désabonner, veuillez cliquer sur: this link

WEITEREMPFEHLEN