CAMERA_ACTING.lab

Schauspiel-Workshop

CAMERA_ACTING.lab

Schauspiel-Workshop
30 Tage
Termin
8. Januar 2018
WEITEREMPFEHLEN

CAMERA_ACTING.lab

CAMERA_ACTING.lab

Das CAMERA_ACTING.lab ist ein sechswöchiger, auf professionelle Schauspieler_innen ausgerichteter Lehrgang. Die Teilnehmer_innen werden auf die Arbeit vor der Kamera trainiert, erhalten professionelles Demomaterial und Workshops zur Positionierung am Markt. Der Lehrgang ist zertifiziert und durch die Arbeitsagentur förderbar.

„Concentration away from yourself is the creative source of acting for film and television.“
Charles E. Conrad
 
Das CAMERA_ACTING.lab ist eine sechswöchige Weiterbildung für Schauspieler_innen. Es bietet Schauspieler_innen die Möglichkeit, sich in den Bereichen Stil, vor der Kamera, Demomaterial und Selbstvermarktung zu qualifizieren. In unserem 30-Tage-Workshop behandeln wir die Thematik Camera Acting nicht nur nach technischen Gesichtspunkten, sondern bieten einen intensiven Schauspielworkshop, in dem wir uns der eigentlichen Thematik von Schauspieler_innen widmen: dem schauspielerischen Verhalten vor einer Kamera und der Vermarktung des eigenen Angebots. In diesen beiden Ebenen bewegt sich der_die Schauspieler_in. Genau hier setzt das CAMERA_ACTING.lab an und wird jedem_jeder Teilnehmer_in ein Demo Reel produzieren und damit helfen, die wichtigen Kontakte zu Agenturen und Castern zu pflegen.
 

Ziele

Das Angebot des CAMERA_ACTING.labs richtet sich an Schauspieler_innen mit einer abgeschlossenen Ausbildung und/oder nachweisbarer Praxiserfahrung im Bereich Schauspiel (Theater/Film). Das Lab besteht aus drei Blöcken: Im Schauspielblock werden die Teilnehmer_innen in den effizientesten Methoden für die Arbeit vor der Kamera, wie z.B. Meisner-Training, Chubbuck-Technik oder Source Tuning, unterrichtet. Der Fokus des Praxisblocks liegt auf dem Produzieren von professionellem Demomaterial. Konzepte zur erfolgreichen Selbstvermarktung, um sich bei Castern vorzustellen, mit Agenturen zu kommunizieren oder sich auf den gängigen Plattformen zu präsentieren, werden im letzten Block gelehrt. Für Schauspieler_innen, die aus dem Theaterbetrieb kommen oder solche, die einen Impuls für den (Neu)Start im TV-Business suchen, ist dies der ideale Weg, um den Anfang zu wagen.

Voraussetzungen für eine Teilnahme:
• Abgeschlossene Ausbildung als Schauspieler_in
• Nachweisbare Erfahrung im Bereich Schauspiel
• Teilnahme an einem Casting

 

Inhalte

• Einführung in Schauspiel vor der Kamera
• Meisner Training
• Chubbuck Training
• Source Tuning
• Textanalyse
• Kamerapraxis
• Arbeit an der Rolle
• Kommunikation mit Regie
• Erarbeiten eigener Szenen
• Produktion Demoszenen
• Casting Workshop
• Agentur Workshop
• Marketing Workshop

 

Bewerbung

Die Teilnehmer_innen können sich bis zum 17.11.2017 mit einer Vita und Foto am Filmhaus Babelsberg bewerben. Das Casting zur finalen Auswahl der Teilnehmer_innen findet am 02.12.2017 in Babelsberg statt. Die Teilnahme am Casting ist Bedingung für eine Aufnahme in den Kurs.
 

Ablauf und Abschluss

Der Workshop erstreckt sich über einen Zeitraum von sechs Wochen, beginnt am 08.01.2018 und endet am 16.02.2018. Die Seminarzeiten liegen von Montag bis Freitag zwischen 10 Uhr und 17:30 Uhr. Nach dem Workshop erhalten die Teilnehmer_innen ein Zertifikat des Filmhaus Babelsberg. Die fertig geschnittenen Szenen und das Rohmaterial werden den Teilnehmer_innen nach Beendigung des Workshops ausgehändigt.
 

Qualitätssicherung

Sowohl die Weiterbildungsmaßnahme „CAMERA_ACTING.lab“ als auch wir als Maßnahmenträger sind durch die APV Zertifizierungs GmbH, einer von der Bundesagentur für Arbeit als fachkundig anerkannten Stelle, nach der AZAV zertifiziert.
 

Kosten und Förderung

Der Teilnahmebeitrag für den Weiterbildungslehrgang „CAMERA_ACTING.lab“ beläuft sich auf 2.206,- Euro, zahlbar in drei Monatsraten. Bei Zahlung des vollen Betrags spätestens einen Monat vor Kursbeginn wird 15% Rabatt gewährt, sodass sich die Kosten auf 1.919,- € belaufen. Umsatzsteuer fällt nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG nicht an. In dem Betrag enthalten sind alle Lehr- und Unterrichtsmaterialien. Weiterbildung in Deutschland wird vielfältig gefördert – auf www.filmseminare.de/finanzierung findet sich eine laufend aktualisierte Übersicht aller uns bekannten Förderprogramme. Besonders interessant sind für diesen Lehrgang die Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit als auch die Bildungsschecks von der ILB aus dem ESF (Europäischen Sozialfont).
 

Anmeldung

Bewerbungsunterlagen bitte via Mail an camera-acting@filmhausbabelsberg.de schicken


ZUM LEHRGANGSLEITER




Hendrik Martz

begann seine Schauspielkarriere im Alter von 16 Jahren in der Titelrolle der ZDF-Vorweihnachtsserie „Patrik Packard“. Seither war er in über 20 Fernsehserien und in noch mehr TV-Werbespots zu sehen und arbeitet regelmäßig als Synchronsprecher. 1989 wurde er am „Neighborhood Playhouse School of the Theatre“ in New York angenommen, wo er unter Sanford Meisner, Martin Barter, Richard Pinter, Bruce Hermann und Ron Stetson die Meisner Acting Technik studierte. Nach dem Playhouse vertiefte er sein Wissen durch Workshops bei Sidney Kay und Phil Gushee, beide renommierte Lehrer der Meisner Technik. Er betreut Film­- und TV­-Produktionen wie „Tatort“ (ARD), „Hänsel und Gretel“ (RBB) und „Deutschland ’83“ und arbeitete als Coach unter anderem mit den Regisseuren Uwe Janson und Hannu Salonen und betreute Errol Trotman für „Deutschland ’83“. www.coach-martz.de


DOZENT_INNEN



Monika Schubert

ist Film- und Business-Expertin für Persönlichkeit, Kreativität und Wirkungsmacht. Nach einer Weltreise studierte sie zuerst Soziologie, Politologie und Wirtschaft. Doch es zog sie mehr zum Avantgarde-Theater als zur Wissenschaft. Nach zwölf Jahren Tätigkeit als Schauspielerin und einer Lebenskrise erkannte sie, dass sich ihre Berufung als Coach weiterentwickelt. Sie hat über 500 Schauspieler_innen für Drehs vorbereitet und coacht Medienschaffende in Selbstvermarktung, Leadership und Schauspielführung. Im CAMERA_ACTING.lab ist ihr Thema: Bausteine authentischer Selbstvermarktung für Schauspieler_innen. www.monikaschubert.de


Jens Roth

begann 1991, nach einem Grafikstudium am Institut für Grafik und Design Hamburg von 1987 bis 1990, eine Schauspielausbildung am Bühnenstudio der darstellenden Künste in Hamburg. Später wechselte er an die Schule für Schauspiel Hamburg, wo er seine Ausbildung 1993 abschloss. 2002 folgte eine halbjährige Fortbildung an der Deutschen Schauspieler und Medien Akademie Berlin mit Schwerpunkt Medienschauspiel. Schon bald wurde sein Talent im Coaching von Schauspieler_innen deutlich, und so entwickelte er seine eigene Methode, das Source Tuning. Jens Roth arbeitet als Coach u.a. mit Anna Bederke, Jördis Triebel und Yvonne Catterfeld. Im CAMERA_ACTING.lab unterrichtet Jens Roth das Source Tuning. www.rothcoaching.com


Tim Garde

Dozent für die Ivana Chubbuck am Camera Acting LAB. Tim absolvierte sein Musikstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Er arbeitete mit Andreas Dresen, Dominik Graf, Tom Tyger und Georg Stefan Troller zusammen. Seit 2000 arbeitet er als Kameramann und Regisseur und hat mit zahlreichen Schauspieler_innen Showreels erstellt. Hierbei setzt er seine Typisierungsmethode ein, um Schauspieler_innen eine klare Profilierung zu ermöglichen. Im CAMERA_ACTING.lab unterrichtet er die Chubbuck-Technik, die er bei Ivana Chubbuck erlernte, auf den deutschen Markt angepasst hat und unter dem Namen „Chubbuck a la Garde“ in Deutschland unterrichtet. Weiter Infos über Tim findet ihr unter: www.timgarde.de/


Noch Fragen?

Sollten Sie Interesse am Lehrgang oder Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0331 / 28 129 440 oder per E-Mail unter info@filmhausbabelsberg.de. Sie können sich auch unverbindlich für einen oder mehrere der Lehrgänge über unser Kontaktformular anmelden. Schicken Sie es uns einfach ausgefüllt zu.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre eMail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)