SERIEN.lab

Autor_innenwerkstatt für Serien

SERIEN.lab

berufsbegleitende Weiterbildung
9 Monate
Termin
29./30. September 2017
WEITEREMPFEHLEN

SERIEN.lab

SERIEN.lab

Das SERIEN.lab ist eine Autorenwerkstatt für qualitätsvolle, fiktionale Serien. Die Teilnehmer_innen haben einerseits die Möglichkeit, ihr eigenes Serienprojekt - Status vorzugsweise Exposé - im SERIEN.lab voranzutreiben und zu einem marktfähigen Konzept auszuarbeiten. Zusätzlich bekommen sie die Gelegenheit das Handwerkszeug kennenzulernen und gemeinsam mit anderen Autor_innen in einem Writer’s Room das konkrete Arbeiten an einer Serie kennen zu lernen. Das SERIEN.lab wird von Oliver Schütte und Heiko Martens geleitet und startet mit seiner zweiten Staffel im September 2017.

ZIELE DES SERIEN.lab


Das SERIEN.lab richtet sich an Roman- und Drehbuchautor_innen, Journalist_innen und alle anderen Geschichtenerzähler_innen. Der Fokus auf hochklassige fiktionale Serien ist darüber hinaus auch für Produzent_innen, Regisseur_innen und andere Filmschaffende von Interesse.

Ein grundsätzliches Faible für das Sujet versteht sich von selbst. Die Bereitschaft, sich in eigene und fremde Stoffe zu stürzen, mit Leidenschaft voranzutreiben und entschlossen zum Abschluss zu bringen, ist wünschenswert. Die Fähigkeit, kreativ und flexibel im integrierten Writer’s Room mitzuarbeiten, ist nahezu essentiell.


Loglines der zweiten Staffel, verteilt auf acht Episoden:


  • (Pilot) Geschichte des Seriellen Erzählens vom Beginn bis zur aktuellen Marktsituation

  • (Kick Off) Die Grammatik der Phantasie & das Erschaffen von Serienkonzepten

  • (Episodenbogen) Erzählstrukturen – Reisen, Akte, Sequenzen & Co.

  • (Drama & Fallhöhe) Figuren, Figuren, Figuren

  • (Horizontale) Schreibwerkstatt zum Vorantreiben des eigenen Konzepts

  • (High Concept) Writer’s Room zum Arbeiten an einer Serie

  • (Showrunner) Kenntnisse der aktuellen Marktsituation Schreiben von Exposé, Treatment, Serienbibel, Skript

  • (Finale & Cliffhanger) Vorstellen der Ergebnisse vor einem professionellen Publikum und der interessierten Öffentlichkeit

Die Teilnehmer_innen erhalten konzentrierten theoretischen Input, um ihr Handwerk für das eigene Konzept und die Mitarbeit im Writer’s Room zu vervollständigen. In praktischen Beispielen und anhand herausgehobener Produktionen des internationalen TV-Serienmarkts wird die Wirkungsweise von Qualitatsserien herausgearbeitet.

Die Teilnehmer_innen gewinnen für ihr eigenes Konzept somit sowohl das Handwerkszeug zum eigenen Weiterarbeiten als auch die tatkräftige Unterstützung der anderen Teilnehmenden im Rahmen der Schreibwerkstatt. Im Writer’s Room wird ein bestehendes Serienkonzept weitergedacht und um eine weitere Staffel weitererzählt. Auf diesem Wege werden Analysefähigkeit und tiefergehendes Verständnis nicht nur theoretisch, sondern auch durch eigenes praktisches Arbeiten vertieft.

Im SERIEN.lab soll nicht nur das eigene Konzept am Ende stehen – sondern die generelle Fähigkeit, in qualitätsvollem Erzählen zu denken und zu schreiben. Der Kurs bietet für die Teilnehmer_innen eine sichere Grundlage für das erfolgreiche Drehbuchschreiben im Serienbereich, denn sie erhalten das Handwerkszeug und die kreativen Tools, um als Autor_innen in diesem Feld zu arbeiten. Die Teilnehmer_innen lernen, die Rezipient_innen da abzuholen, wo sie herkommen, und da hinzubringen, wo sie hinwollen. Dabei lernen sie in einem anschaulichen Stil zu schreiben, der das Publikum anspricht.

Das SERIEN.lab ist didaktisch so durchkonzipiert, dass das Schreiben innerhalb einer Struktur und anhand eines bestehenden Korsetts einen realistischen Eindruck von marktüblichen Situationen widerspiegelt – andererseits sollen die Teilnehmer_innen im Rahmen der Zielsetzungen alle Freiheiten erhalten, ihre Wünsche, Zweifel, Ideen und Bedürfnisse berücksichtigt zu sehen.

ABLAUF UND ABSCHLUSS


Die zweite Staffel des SERIEN.labs wird von September 2017 bis März 2018, verteilt auf acht Episoden, durchgeführt. Zwischen den zweitägigen Terminen, die Freitag/Samstag stattfinden werden, liegen jeweils mehrere Wochen, an denen die Teilnehmer_innen an ihren eigenen und/oder dem gemeinsamen Projekt weiterarbeiten werden.

TERMINE (2017/2018)


  • Pilotfolge: 29 + 30. September 2017 (Fr + Sa)

  • 2. Folge: 27 + 28. Oktober 2017 (Fr + Sa)

  • 3. Folge: 17 + 18. November 2017 (Fr + Sa)

  • 4. Folge: 8 + 9.Dezember 2017 (Fr + Sa)

  • 5. 12 + 13. Januar 2018 (Fr + Sa)

  • 6 Folge: 2 + 3. Februar 2018 (Fr + Sa)

  • 7. Folge: 23 + 24. Februar 2018 (Fr + Sa)

  • 8. Folge: 16. + 17. März 2018 (Fr + Sa)


Hier anmelden


DIE DOZENTEN

Oliver Schütte ist Autor, Publizist, Dramaturg und Produzent.

Heiko Martens ist Autor und Dramaturg.

BEWERBUNG


Sende eine schriftlichen Bewerbung bitte mit folgenden Unterlagen an info@filmhausbabelsberg.de.

  • Motivation zur Teilnahme (maximal eine halbe Seite)

  • Beschreibung der Serienidee (maximal eine Seite)

  • Kurzbiografie und ggf. Filmografie und Beschreibung der Vorkenntnisse im Filmbereich

Kosten


Der Preis für die Teilnahme beträgt 3.200 Euro. Rabatte gewähren wir auf Zahlungseingänge bis einen Monat vor Beginn (300,-€) und bei Gruppenanmeldungen (mind. 2 Personen).

Noch Fragen?

Sollten Sie Interesse am Lehrgang oder Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 0331 / 28 129 440 oder per E-Mail unter info@filmhausbabelsberg.de. Sie können sich auch unverbindlich für einen oder mehrere der Lehrgänge über unser Kontaktformular anmelden. Schicken Sie es uns einfach ausgefüllt zu.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre eMail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

PS: weitere Autorenwerkstätten gibt es übrigens auch in Köln und München.